Willms Gymnasium

Gymnasium an der
Willmsstraße
27749 Delmenhorst
Tel.: 04221/14671

Slider

Vorbereitung auf Jugendkongress: Spontantheater gegen Extremismus in Delmenhorst

10.08.16 | Delmenhorster Kreisblatt

Vorherige Pressebeiträge

Mit einer Vorstellung des „Spontantheaters Bumerang!“ hat am Mittwoch das Gymnasium an der Willmsstraße zum Jugendkongress in der kommenden Woche eingeleitet. Vor der Aufführung richtete sich der Schulleiter Stefan Nolting an die Schüler und Schülerinnen der neunten Klassen und betonte die Wichtigkeit des Themas Extremismus.

„Spontantheater Bumerang!“ improvisiert zum Thema Extremismus

Vor Ort waren zwei Schauspieler des Theaters und improvisierten auf der Bühne mithilfe der rund 120 anwesenden Schüler. Diese hatten vor dem Auftritt Schlagwörter zum Thema Extremismus notiert. In verschiedener Szenen warf der Klavierspieler Ezzat Nashashibi die Stichwörter der Jugendlichen in den Spielverlauf ein, die Schauspieler Jonas Vogt und Christian Schlageter reagierten dann spontan. Auf diese Weise wurden die ernsten Themen Religion, Terrorismus und Extremismus spielerisch und mit Humor miteinander verbunden. Die Schülerinnen Lisa Sophie Dixon und Anastasia Scheremetjew aus der 9b, beide 14 Jahre alt, waren sich einig, dass die Schauspieler durch ihre schnellen und lustigen Aktionen interessante Einblicke in die Problematik geben konnten. Auch Daniela Köhler, Klassenlehrerin der 9a, hat einen positiven Eindruck gewonnen. „Das Theaterstück war ein guter Einstieg in die Thematik. Die Schauspieler stellten vor allem die Dummheit der Extremisten heraus“, sagte Köhler nach der Vorstellung.

Jugendkongress am Willms-Gymnasium

Der Jugendkongress findet in Zusammenarbeit des Landes Niedersachsen, des Fördervereins des Willms-Gymnasiums, der Gleichstellungsbeauftragten und des Fachdienstes Jugendarbeit am Donnerstag, 18. August, statt.