Willms Gymnasium

Gymnasium an der
Willmsstraße
Willmsstraße 3
27749 Delmenhorst
Tel.: 04221/58 676 0

Außenstelle der
Jgg. 8, 9 und 10
Königsberger Str. 65
27755 Delmenhorst
Tel.: 04221/58 676 50

Slider

Informationen zur Kurswahl

Auf dieser Seite werden alle wichtigen Bestimmungen für die Kurswahlen in der Qualifikationsphase dargestellt. Diese Bestimmungen sind keine individuellen Entscheidungen der Schule, sondern durch die Oberstufenverordnung des Landes Niedersachsen, die Sie über den beigefügten Link in der derzeit gültigen Fassung öffnen können, definiert:

Verordnung über die gymnasiale Oberstufe mit ergänzenden Bestimmungen (VO-GO und EB-VO-GO) in der Fassung 2018

 

Die Bedeutung der Prüfungsfächer

In der Qualifikationsphase unterscheiden wir in der Bedeutung der einzelnen Fächer zwischen den Prüfungsfächern auf erhöhtem Niveau (P1-P3, den sogenannten Leistungskursen), den Prüfungsfächern auf grundlegendem Niveau (P4 und P5) sowie weiteren Grundfächern, die belegt werden müssen, in denen aber keine Abiturprüfungen abgenommen werden (sogenannte „Abdeckerkurse“).

Jeder Schüler und jede Schülerin muss also fünf Prüfungsfächer wählen, in denen entweder eine schriftliche Abiturprüfung (P1 – P4) oder eine mündliche Abiturprüfung (P5) abgelegt wird und die folgende Bedingungen erfüllen müssen:

  • die Prüfungsfächer müssen den Vorgaben des gewählten Profils entsprechen
  • 2 von 5 Prüfungsfächern müssen von den Kernfächern Deutsch, Mathematik oder einer Fremdsprache abgedeckt werden (die sogenannte 2-von-3-Regel)
  • alle drei Aufgabenfelder (A, B, C) müssen vertreten sein

 

Der folgenden Tabelle können Sie die Zuordnung der Fächer zu den Aufgabenfeldern entnehmen:

Aufgabenfeld A Aufgabenfeld B Aufgabenfeld C
(künstlerisch-musisch) (gesellschaftswissenschaftlich) (mathematisch-natur-wissenschaftlich-technisch)
Deutsch Geschichte Mathematik
Englisch Politik-Wirtschaft Physik
Französisch Erdkunde Chemie
Latein Religion Biologie
Spanisch Philosophie Informatik
Kunst Werte und Normen  
Musik    
Darstellendes Spiel    
Ohne Zuordnung: Sport und Seminarfach

 

Die Prüfungsfächer 1, 2 und 3 werden auf erhöhtem Niveau unterrichtet, sind also sogenannte „eA-Kurse“ (Leistungskurse) und werden fünfstündig unterrichtet. Die Prüfungsfächer 4 und 5 werden auf grundlegendem Niveau unterrichtet und werden als „gA-Kurse“ (Grundkurse) bezeichnet. Im Gegensatz zu den eA-Kursen werden sie dreistündig unterrichtet.

Im grundlegenden Bereich werden in den meisten Fällen keine separaten Prüfungskurse eingerichtet. In den meisten Grundkursen werden also Schülerinnen und Schüler, die das Fach als viertes oder fünftes Prüfungsfach gewählt haben, gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern, die keine Abiturprüfung in dem Fach ablegen werden, unterrichtet.

Alle fünf Prüfungsfächer müssen durchgängig vier Halbjahre belegt werden und werden im Abitur abgeprüft: 

 

Prüfungsfach Art der Abiturprüfung Dauer der Abiturprüfung
P1, P2, P3 schriftliche Prüfung 300 Minuten
P4 schriftliche Prüfung 220 Minuten
P5 mündliche Prüfung 20 – 30 Minuten

Den Prüfungsfächern kommt im Vergleich zu den übrigen Fächern sowohl in den Halbjahreszeugnissen als auch in der Abiturwertung eine besondere Bedeutung zu:

Alle Halbjahreszeugnisnoten der Prüfungsfächer 1 und 2 gehen in doppelter Wertung in die Abiturnote ein (die Prüfungsfächer 3, 4 und 5 nur einfach). Darüber hinaus gehen die Ergebnisse aller fünf Prüfungen in vierfacher Wertung in die Abiturnote ein. Dies bedeutet, dass die Wahl der Prüfungsfächer sehr bewusst erfolgen sollte, um während der Qualifikationsphase und in den Abiturprüfungen möglichst viele Punkte für einen guten Abiturdurchschnitt sammeln zu können.

 

Prüfungsfachangebot am Willms

Die folgende Tabelle stellt das aktuelle Prüfungsfachangebot am Willms-Gymnasium dar:

 

Fächerangebot erhöhtes Niveau grundlegendes Niveau
Aufgabenfeld A    
Deutsch ✔️ ✔️
Englisch ✔️ ✔️
Französisch ✔️ ✔️
Latein ✔️ ✔️
Spanisch ✔️
Kunst ✔️
Musik ✔️
Darstellendes Spiel
Aufgabenfeld B    
Geschichte ✔️ ✔️
Politik-Wirtschaft ✔️ ✔️
Erdkunde ✔️ ✔️
Religion ✔️
Philosophie ✔️
Werte und Normen
Aufgabenfeld C    
Mathematik ✔️ ✔️
Physik ✔️ ✔️
Chemie ✔️ ✔️
Biologie ✔️ ✔️
Informatik ✔️
Ohne Aufgabenfeld-Zuordnung:    
Sport ✔️

 

Vorstellung der Profile

Im Folgenden finden Sie tabellarische Aufstellungen mit den Belegungsverpflichtungen der einzelnen Profile. Diesen Tabellen seien noch folgende Erläuterungen vorangestellt:

  1. Fächer, die nur zwei Halbjahre belegt werden müssen, können (mit Ausnahme von DS) entweder in Q1 oder in Q2 gewählt werden, so lässt sich die Stundenzahl in den beiden Schuljahren variieren. Die Prüfungsfächer müssen grundsätzlich vier Halbjahre belegt werden.

  2. Wenn bei den Prüfungsfächern der Verweis „beliebig“ augeführt ist, bedeutet dies, dass dennoch folgende Voraussetzungen erfüllt sein müssen:

    • die drei Aufgabenfelder A, B und C müssen in den fünf Prüfungsfächern abgedeckt sein
    • 2 von 5 Prüfungsfächern müssen von den Fächern Deutsch, Mathematik oder einer Fremdsprache belegt sein (2-von-3-Regel)

 

Das sprachliche Profil

Prüfungsfächer im Abitur
Grundfächer
Belegungspflicht 4 Halbjahre: Belegungspflicht 4 Halbjahre:
P1: Fortgeführte Fremdsprache (Englisch, Französisch, Latein) Deutsch oder 2. Fremdsprache (abhängig von der Wahl P2)
P2: Zweite fortgeführte Fremdsprache (Englisch, Französisch, Latein) oder Deutsch Spanisch, wenn in Klasse 11 als zweite Fremdsprache gewählt
P3: beliebig Mathematik
P4: beliebig eine Naturwissenschaft
P5: beliebig Sport
  Belegungspflicht 3 Halbjahre:
  Seminarfach
  Belegungspflicht 2 Halbjahre:
  Politik-Wirtschaft
  Geschichte
  Kunst oder Musik oder Darstellendes Spiel
  Religion oder Werte und Normen oder Philosophie

 

Das künstlerisch-musische Profil

Prüfungsfächer im Abitur Grundfächer
Belegungspflicht 4 Halbjahre: Belegungspflicht 4 Halbjahre:
P1: Kunst oder Musik Deutsch oder Mathematik (abhängig von der Wahl P2)
P2: Deutsch oder Mathematik Spanisch, wenn in Klasse 11 als zweite Fremdsprache gewählt
P3: beliebig Fremdsprache (kann Spanisch sein, s.o.)
P4: beliebig eine Naturwissenschaft
P5: beliebig Sport
  Belegungspflicht 3 Halbjahre:
  Seminarfach
  Belegungspflicht 2 Halbjahre:
  Politik-Wirtschaft
  Geschichte
  Kunst oder Musik oder Darstellendes Spiel (darf nicht identisch mit P1 sein)
  Religion oder Werte und Normen oder Philosophie

 

Das gesellschaftswissenschaftliche Profil

Prüfungsfächer im Abitur
Grundfächer
Belegungspflicht 4 Halbjahre: Belegungspflicht 4 Halbjahre:
P1: Geschichte Deutsch (abhängig von der Wahl P2)
P2: Deutsch oder Mathematik oder eine Fremdsprache oder eine Naturwissenschaft Mathematik (abhängig von der Wahl P2)
P3: Politik-Wirtschaft oder Erdkunde Spanisch, wenn in Klasse 11 als zweite Fremdsprache gewählt
P4: beliebig eine Fremdsprache (abhängig von der Wahl P2; kann Spanisch sein, s.o.)
P5: beliebig eine Naturwissenschaft (abhängig von der Wahl P2)
  Sport
  Belegungspflicht 3 Halbjahre:
  Seminarfach
  Belegungspflicht 2 Halbjahre:
  zweite Fremdsprache oder zweite Naturwissenschaft
  Kunst oder Musik oder Darstellendes Spiel
  Religion oder Werte und Normen oder Philosophie

 

Das mathematisch-naturwissenschaftlich-technische Profil

Prüfungsfächer im Abitur
Grundfächer
Belegungspflicht 4 Halbjahre: Belegungspflicht 4 Halbjahre:
P1: Naturwissenschaft Deutsch
P2: Zweite Naturwissenschaft oder Mathematik Spanisch, wenn in Klasse 11 als zweite Fremdsprache gewählt
P3: beliebig Fremdsprache (kann Spanisch sein, s.o.)
P4: beliebig Mathematik (abhängig von der Wahl P2)
P5: beliebig zweite Naturwissenschaft (abhängig von der Wahl P2) oder Informatik
  Sport
  Belegungspflicht 3 Halbjahre:
  Seminarfach
  Belegungspflicht 2 Halbjahre:
  Politik-Wirtschaft
  Geschichte
  Kunst oder Musik oder Darstellendes Spiel
  Religion oder Werte und Normen oder Philosophie

 

Der Stundenplan in der Qualifikationsphase

In jedem der vier Kurshalbjahre von Q1 und Q2 müssen durchschnittlich 32 Wochenstunden belegt werden. Um die Arbeitsbelastung in der Q2 – also dem Schuljahr, in dem die Abiturprüfungen stattfinden – ein wenig zu reduzieren, ist es auch möglich, in der Q1 z.B. 35 Wochenstunden und in der Q2 entsprechend nur noch 31/29 Wochenstunden zu belegen.