Willms Gymnasium

Gymnasium an der
Willmsstraße
Willmsstraße 3
27749 Delmenhorst
Tel.: 04221/58 676 0

Außenstelle der
Jgg. 8, 9 und 10
Königsberger Str. 65
27755 Delmenhorst
Tel.: 04221/58 676 50

Das Seminarfach

Die Sonderstellung des Seminarfaches im Fächerkanon

Zum 1. August 2006 wurde in Niedersachsen das Seminarfach als ein zusätzliches Unterrichtsfach der gymnasialen Oberstufe eingerichtet, das den Schülerinnen und Schülern eine Einführung in wissenschaftliches Denken und Arbeiten bieten und damit im besonderen Maße die Ausbildung der Studierfähigkeit der Abiturientinnen und Abiturienten fördern soll. Die rechtlichen Grundlagen des Seminarfachs finden sich in der Verordnung zur gymnasialen Oberstufe (VO-GO), in der Verordnung über die Abschlüsse in der gymnasialen Oberstufe, im Fachgymnasium, im Abendgymnasium und im Kolleg (AVO-GOBAK) sowie in den die Verordnungen ergänzenden Erlassbestimmungen (EB).

Das Seminarfach nimmt im Fächerkanon der gymnasialen Oberstufe des Landes Niedersachsen eine besondere Rolle ein, da es ausdrücklich keinen inhaltlichen/fachgebundenen, sondern einen methodischen Schwerpunkt verfolgt. Es soll den Schülerinnen und Schülern die Grundlagen wissenschaftspropädeutischen Arbeitens vermitteln, also Arbeitsmethoden, wie sie später im wissenschaftlichen Arbeiten an den Universitäten gefordert werden, und damit im besonderen Maße die Ausbildung ihrer Studierfähigkeit fördern. Auf diese Weise wird den Schülerinnen und Schülern schon in der Schulzeit ein realistischer Einblick in den Charakter universitären Arbeitens vermittelt und ihnen damit nach dem Abitur der Übergang an eine Universität erleichtert. Gleichzeitig bietet dieses Fach den Schülerinnen und Schülern eine Orientierung bei der Entscheidung, ob ein späteres Hochschulstudium ihren Interessen entsprechen könnte.

Methodisch vermittelt das Fach Kompetenzen in grundlegenden universitären Lern- und Arbeits- und Präsentationsmethoden. Dabei ist der Charakter des Unterrichts projektorientiert und fächerübergreifend, die Lehrkraft hilft und moderiert eher, als dass sie Inhalte vermittelt. In der Seminarfacharbeit kooperieren wir mit außerschulischen Lernorten wie der Universitätsbibliothek Bremen, der Universitätsbibliothek Oldenburg und der Landesbibliothek Oldenburg.

Attraktiv wird dieses Fach am Willms-Gymnasium durch die inhaltliche Ausrichtung, die von Schuljahr zu Schuljahr variiert. Am Ende der Jahrgangstufe 11 entscheiden sich die Schülerinnen und Schüler aus einem Angebot von sieben bis acht Seminarfachkursen, die von interessierten Kolleginnen und Kollegen zu sehr unterschiedlichen Themen angeboten werden, für einen Erst-, Zweit- und Drittwunsch. Die inhaltliche Spanne der Themen ist sehr vielfältig, wobei alle Aufgabenfelder A, B, und C bedient werden. Einer dieser Wünsche wird in der Einteilung der Kurse berücksichtigt. Über den folgenden Link können Sie die Seminarfachangebote aus den Schuljahren 2019/2020 und 2020/2021 einsehen:

Seminarfachangebot der vergangenen Schuljahre

Die Studienfahrt in der Qualifikationsphase wird mit diesem Seminarfachkurs durchgeführt, wobei das Ziel der Fahrt eng an das Thema des Kurses gebunden ist, um das Erlernte erlebbar werden zu lassen.

Die Facharbeit

Die Facharbeit nimmt in der Arbeit des Seminarfaches eine besondere Rolle ein, da die Schülerinnen und Schüler in dieser selbstständigen Arbeit auf 12 – 15 Textseiten unter Beweis stellen sollen, dass sie die obigen methodischen Fertigkeiten durch die theoretische Arbeit im Unterricht erlernt haben und in der Praxis anwenden können.

Bedeutung für das Abitur

Das Seminarfach ist keinem der drei Aufgabenfelder zugeordnet und kann weder auf grundlegendem noch auf erhöhtem Anforderungsniveau als Prüfungsfach gewählt werden. Es muss verpflichtend für die ersten drei Halbjahre der Qualifikationsphase belegt werden, im vierten Halbjahr entfällt der Unterricht. Die Halbjahresnoten mindestens zweier Halbnoten – darunter das Halbjahr der Facharbeit – gehen mit einfacher Wertung in das Abitur ein. Das Thema und die Note der Facharbeit erscheinen auf dem Abiturzeugnis unter “Bemerkungen”.