Willms Gymnasium

Gymnasium an der
Willmsstraße
27749 Delmenhorst
Tel.: 04221/14671

Slider

Luther und Gutenberg im Gespräch

08.12.16 | NWZ

Vorherige Pressebeiträge

Zur Höchstform sind laut Lehrer Darius Lewandowski seine Schüler im Projekt rund um das Reformationsjubiläum aufgelaufen. Die 7c des Gymnasiums an der Willmsstraße hatte bereits nach den Herbstferien angefangen, sich mit Martin Luthers Leben und Wirken zu befassen. Die Arbeiten wurden nun Schülern der Oberstufe präsentiert.

In einem Rollenspiel stellten die Schüler Luther vor, erzählten von seinem Werdegang. Der Ablasshandel gefiel ihm nicht, mit seinen Thesen hatte er sich viel Ärger eingehandelt und so übersetzte er schließlich „im Exil“ die Bibel vom Lateinischen ins Deutsche. Zu Luther gesellte sich Johannes Gutenberg, der 1415 die Druckerpresse erfand und mit dieser Erfindung die Verbreitung von Luthers Bibel-Übersetzung beschleunigte.

Mit Plakaten stellten die Schüler außerdem unter anderem dar, welche Thesen Luther jetzt formulieren würde und welche Auswirkung die Reformation auf unsere heutige Zeit hat. Lehrer Lewandowski freute sich über das Engagement: „Sie wussten, es ist ihr eigenes Projekt, deswegen haben sie auch nach der Schule gearbeitet.“