Willms Gymnasium

Gymnasium an der
Willmsstraße
Willmsstraße 3
27749 Delmenhorst
Tel.: 04221/58 676 0

Außenstelle der
Jgg. 8, 9 und 10
Königsberger Str. 65
27755 Delmenhorst
Tel.: 04221/58 676 50

Slider

Kunst gewinnt!

30. August 2020 | Fachgruppe Kunst

Vorherige Beiträge

Wir gratulieren Karolina Meyer sehr herzlich zur erfolgreichen Teilnahme am 20. Landeswettbewerb „Jugend gestaltet“ und freuen uns mit ihr! Im Folgenden berichtet Karolina, wie alles ins Rollen kam und abgelaufen ist.

Teilnahme am 20. Wettbewerb „Jugend gestaltet“

Im vergangenen Schuljahr 2018/2019 beschäftigten sich die elften Klassen im Kunstunterricht unter anderem mit Stillleben aus dem Barock. In diesem Sinne fertigte der Kunstkurs von Frau Steinwachs Vanitasstillleben an, die das im Barock gängige Motiv der Vergänglichkeit modern aufgriffen.

Dahingehend setzte ich mich in meiner eigenen Ausarbeitung mit der gerade heute allzu präsenten Vergänglichkeit der Umwelt durch beispielsweise Plastik in den Meeren, Einsatz von Pestiziden und die Erderwärmung auseinander.

Nachdem mein Bild schließlich „Bild des Monats“ wurde, bekam ich den Rat von Frau Grünjes, ebendieses bei dem niedersächsischen Kunstwettbewerb „Jugend gestaltet“ einzusenden. Von fast 1000 Einsendungen wurde meine Zeichnung neben 52 anderen Kunstwerken von einer Fachjury ausgewählt. Thematisch war von Portraits und Tierbildern, über Landschaftsdarstellungen städtischer und ländlicher Art sowie Stillleben, bis zu Bildern mit politischer Aussagekraft in dieser Auswahl alles vertreten. Besagte Bilder wurden schlussendlich in einer Vernissage in Hannover ausgestellt, die jedoch leider aufgrund der Umstände der Corona-Pandemie nicht im zuvor angedachten großen öffentlichen Stil ausgetragen werden konnte, sondern aufgeteilt an mehreren Tagen mit mehreren Besucherschichten stattfinden musste. Mir persönlich war es leider nicht möglich, die Ausstellung in Person zu besuchen. Als Ersatz sind zudem alle Kunstwerke demnächst in einer virtuellen Galerie auf der Website des Wettbewerbs (www.jugendgestaltet.de) zu sehen oder in einem zusammengestellten Katalog erwerbbar.

Alles in einem war es mir nicht nur eine Ehre, unter Preisträgern des Landeswettbewerbs zu sein, sondern ebenso eine Bereicherung, mit dem künstlerischen Schaffen anderer niedersächsischer Schülerinnen und Schüler über den Katalog konfrontiert zu werden.