Willms Gymnasium

Gymnasium an der
Willmsstraße
27749 Delmenhorst
Tel.: 04221/14671

Slider

„Begegnungen“ mit Frau Leutheusser-Schnarrenberger

11. November 2018 | admin

Vorherige Beiträge

Am 22.10.2018 war die ehemalige Bundesministerin der Justiz, Frau Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, im Rahmen der Reihe „Begegnungen“ am Willms. Peer Hollmann und ich hatten zusammen mit Frau Jovicic und Herrn Hopf die spannende Aufgabe, die Podiumsdiskussion mit ihr zu moderieren.

Früher am Abend hatten wir sie bereits vom Bahnhof abgeholt und gemeinsam zur Schule begleitet. Hier hatten Peer und ich dann ein wenig Zeit, im lockeren Gespräch bereits einige Fragen an Frau Leutheusser-Schnarrenberger zu richten und uns auf die Fragerunde später vorzubereiten. 

In der Mensa erwartete uns und unseren Gast ein gelungenes Ambiente: Die dekorierten und gedeckten Gruppentische waren voll besetzt und die Besucher hörten zunächst die Begrüßungsworte von Herrn Nolting, in denen er u.a. auf die Bedeutung von Vorbildern für uns einging.

 

Die tatsächliche Podiumsdiskussion fand statt, nachdem Frau Leutheusser-Schnarrenberger hier einen inspirierenden Vortrag gehalten hatte.  Es gelang dem Moderatorenteam, die wichtigsten Fragen zu stellen, die ausführlich beantwortet wurden, bevor das Publikum die Möglichkeit hatte, nachzuhaken. Dabei griffen wir die Frage nach Vorbildern wieder auf und widmeten uns dem Thema der Gefahren durch den Extremismus in Deutschland. Aus dem Plenum kamen Fragen nach der Einschätzung von Frau Leutheusser-Schnarrenberger zu der Durchsetzung der Menschenrechte im Ausland und ihrer Position zu Rüstungsexporten. Abschließend warf sie einen mutmachenden Blick in die Zukunft, indem sie auf proeuropäische Bewegungen und Initiativen, sowie die aktuelle Bereitschaft zum Dialog in der Gesellschaft verwies – die Reihe „Begegnungen“ am Willms trägt ihren Teil dazu bei.

Insgesamt war es ein sehr gelungener Abend, bei dem Frau Leutheusser-Schnarrenberger sowohl im privaten Gespräch als auch auf der Bühne Rede und Antwort stand.

Anna Martens