Willms Gymnasium

Gymnasium an der
Willmsstraße
27749 Delmenhorst
Tel.: 04221/14671

Slider

Erdöl auf dem Stundenplan: Willms-Schüler in Wietze

30. Januar 2019 | Lars Sindel

Vorherige Beiträge

Für die Schüler der Oberstufen-Einführungsphase des Willms steht das Thema „Fossile Brennstoffe“ nicht nur auf dem Stundenplan. Drei elfte Klassen statteten gemeinsam mit ihren Kursleitern im Rahmen einer eintägigen Exkursion dem Deutschem Erdölmuseum Wietze am vergangenen Freitag einen Bildungsbesuch ab. Dass nachhaltiges Lernen nicht nur in der Schule stattfindet, wurde dabei sehr schnell deutlich. „Klein Texas beginnt kurz vor Celle“, stellt der erfahrene Tiefbauingenieur Wolfgang Hänsel zum Erstauen der Schüler heraus.

Denn vor etwa 150 Jahren begann das Erdölzeitalter mit der ersten erfolgreichen Ölbohrung der Welt in Wietze bei Celle, wie der kundige Museumsführer Hänsel den Schülern versichert. Damals reihte sich Bohrturm an Bohrturm, bis die Entdeckung anderer Ölquellen die Bohrungen unrentabel machte – 1963 war es dann aus mit der Förderung in Wietze. Seitdem schlummern noch schätzungsweise 1,3 Millionen Tonnen Wietzer-Erdöl im Boden. Doch nicht nur der Ölrausch gab Anlass zum Staunen. Bei der Führung auf dem Außengelände konnten die Schüler anschaulich erfahren, wie es auf dem ehemaligen Ölfeld zuging. Die Gerätschaften sind noch im Original erhalten und zeigen, wie viel Aufand bei der Förderung des Schwarzen Goldes betrieben werden musste – zum Leid der Berarbeiter. Ein Foto der Bergschicht, das die ausgemergelten Gesichter präsentiert, legt Zeugnis von der Knochenarbeit der Männer ab.

Ein experimenteller Vortrag rundete die eindrücklichen Momenten der Bergbau-Geschichte ab. In Modellexperimenten wurden die chemischen Eigenschaften des begehrten Rohstoffs demonstriert und seine Bedeutung erläutert: ein spannender Bogen vom medizinischen Allheilmittel zum wichtigsten Rohstoff unserer Zeit! Eine Frage blieb für die Schüler allerdings offen: Was passiert, wenn die Erdölvorkommen in Kürze versiegen?
„Dann sind intelligente Menschen und Lösungen gefragt“, spornt Tiefbauingenieur Hänsel die Schüler an!

Auf den Fotos: Tiefbauingenieur Wolfgang Hänsel mit Schülern der Einführungsphase des Willms auf dem Außengelände
Fotos: Lars Sindel