Willms Gymnasium

Gymnasium an der
Willmsstraße
27749 Delmenhorst
Tel.: 04221/14671

Slider

Wodurch unterscheiden sich die Prüfungsfächer von anderen Fächern?

In der Oberstufe unterscheiden wir in der Bedeutung der einzelnen Fächer zwischen den fünf Prüfungsfächern (P1-P5), weiteren vierstündigen Grundfächern (P0 oder P6) und zweistündigen Grundfächern.

 

Die Prüfungsfächer

Die Prüfungsfächer 1, 2 und 3 werden auf erhöhtem Niveau unterrichtet, sind also sogenannte „eA-Kurse“. Dies bedeutet nicht, dass sie auch mit erhöhter Stundenzahl unterrichtet werden, im Gegenteil, sie werden wie die vierstündigen Grundfächer ebenfalls mit vier Wochenstunden unterrichtet. Das höhere Niveau im Vergleich zu den Grundfächern wird durch einen höheren Schwierigkeitsgrad und eine höhere Arbeitsintensität in der unterrichtlichen und häuslichen Arbeit erreicht.

 

Die Prüfungsfächer 4 und 5 werden auf grundlegendem Niveau unterrichtet und werden als sogenannte „gA-Kurse“ bezeichnet. Wie die eA-Kurse werden sie vierstündig unterrichtet. Im grundlegenden Bereich werden in den meisten Fällen keine separaten Prüfungskurse eingerichtet, in den meisten Grundkursen sind sowohl Schülerinnen und Schüler, die das Fach als viertes oder fünftes Prüfungsfach gewählt haben, wie auch Schülerinnen und Schüler, die es einfach als weiteres Grundfach belegt haben, um ihre Belegungsverpflichtungen der Qualifikationsphase zu erfüllen.

 

Den Prüfungsfächern kommt im Vergleich zu den übrigen Fächern in der  Abiturwertung eine besondere Bedeutung zu. Alle fünf Prüfungsfächer werden im Abitur geprüft, die Prüfungsfächer 1, 2, 3 in einer schriftlichen Prüfung à 300 Minuten, das 4. Prüfungsfach  in einer schriftlichen Prüfung à 220 Minuten und das 5. Prüfungsfach in einer mündlichen Prüfung. Die Ergebnisse aller fünf Prüfungen gehen in vierfacher Wertung in die Abiturnote ein. Des Weiteren werden alle Zeugnisnoten der Prüfungsfächer 1, 2 und 3 aus den vier Halbjahreszeugnissen bis zum Abitur in der Errechnung des Abiturdurchschnitts doppelt gewertet (die Prüfungsfächer 4 und 5 nur einfach). Dies bedeutet, dass die Wahl der Prüfungsfächer sehr bewusst erfolgen sollte, um möglichst viele Punkte während der Oberstufe und in den Abiturprüfungen für einen guten Abiturdurchschnitt zu sammeln.

Die weiteren vierstündigen Grundkurse (P0 oder P6)

Neben den Prüfungsfächern 4 und 5, die immer als vierstündige gA-Kurse unterrichtet werden, muss mindestens noch ein weiteres Fach als vierstündiger gA-Kurs gewählt werden, um die Belegungsverpflichtungen für die Qualifikationsphase zu erfüllen. Wir nennen diese Kurse P0 oder auch P6, da sie keine Prüfungsfächer sind, aber auf gleichem Niveau wie die Prüfungskurse 4 und 5 unterrichtet werden. Welches Fach an dieser Stelle zusätzlich gewählt werden muss, hängt vom jeweiligen Profil und den individuellen Prüfungsfächern ab. Mit der Wahl der Prüfungsfächer und dem zusätzlichen vierstündigen Grundfach müssen die drei Kernfächer (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) sowie eine Naturwissenschaft abgedeckt sein.

 

Die zweistündigen Grundkurse

Zusätzlich zu den vierstündigen Grundkursen gibt es Grundkurse, die in der Woche mit einer Doppelstunde, also zweistündig, unterrichtet werden.

Grundsätzlich zweistündig werden in der Oberstufe am Willms unterrichtet:

  • Musik (wenn nicht als eA-Kurs gewählt)
  • Kunst (wenn nicht als eA-Kurs gewählt)
  • Darstellendes Spiel
  • Religion (wenn nicht Prüfungsfach)
  • Werte und Normen
  • Sport
  • das Seminarfach
  • Philosophie
  • Wirtschaftsenglisch
  • Informatik

 

Darüber hinaus können auch folgende Fächer zweistündig angewählt werden, wenn sie nicht bereits als Prüfungsfächer oder vierstündige Grundfächer belegt wurden:

  • Politik
  • Geschichte