Willms Gymnasium

Gymnasium an der
Willmsstraße
27749 Delmenhorst
Tel.: 04221/14671

Slider

Delmenhorster Schüler engagieren sich für Jung und Alt

05.12.19 | NOZ/Delmenhorster Kreisblatt

Vorherige Pressebeiträge

Im Kindergarten, in der Grundschule und im Altenheim – die Schüler der 11. Klassen des Willms-Gymnasiums sind zum zweiten Mal im Rahmen eines Projekttages ausgeschwärmt, um sich sozial zu engagieren.

„Die Schülerinnen und Schüler der 11. Klassen bekamen am Schuljahresanfang die Aufgabe gestellt, sich selbst einen Kooperationspartner zu suchen, die Aktionen selbstständig zu planen und abzustimmen, wie auch durchzuführen“, berichtet der zuständige Koordinator Klaas Wiggers. Das sei für die erst am Schuljahresanfang zusammengestellten Klassengemeinschaften eine gemeinsame Herausforderung gewesen. „Die Schülerinnen und Schüler haben diese in beeindruckender Weise gelöst“, lobt Wiggers.

Die Wahl der Jugendlichen fiel auf folgende Einrichtungen, die sie besuchten: die evangelische Kindertagesstätte Stadtmitte, die Grundschule Parkschule, die Awo Kindertagesstätte, die Grundschule Hasbergen, die Käthe-Kollwitz-Grundschule, die Grundschule Beethovenstraße und das Awo Altenheim Lemwerder.

Baum wird gepflanzt

In den Einrichtungen wurde gemeinsam gesungen, viel vorweihnachtlich gebastelt wie im Awo Altenheim im Lemwerder, vorgelesen und Sport getrieben. Eine besondere Aktion setzte die Klasse 11b an der Beethovenschule um: Die Schüler übergaben der Grundschule einen Baum, der im kommenden Frühjahr eingepflanzt wird. Mit dem Baum wollten die Schüler auf den Klimawandel und auch Waldbrände aufmerksam machen – wie den, der zuletzt große Flächen im Regenwald in Brasilien zerstörte.

Die Kooperationspartner zeigten dankbar für das Engagement der Oberstufenschüler und lobten das außerunterrichtliche Engagement in der Vorweihnachtszeit. „Wir möchten unseren Schülerinnen und Schülern vermitteln, welche gesamtgesellschaftliche Aufgaben es gibt – im Hinblick auf die Kleinen und die Alten unserer Gesellschaft“, sagt Klaas Wiggers. Man wolle zudem den Zusammenhalt verschiedener Generationen stärken.

Zur beruflichen Orientierung

„Auch beruflich sollen sich unsere Oberstufenschüler orientieren: Mitarbeiter – auch beziehungsweise insbesondere studierte – werden in Kindergärten, Grundschulen und Altenheimen händeringend gesucht und haben tolle Arbeitsfelder. An diesen sozialen Projekttagen schulen die Schüler ihre ,soft skills’, die auch in Bewerbungsverfahren ein immer höheres Gewicht bekommen“, betont Wiggers.