Gymnasium an der Willmsstraße

Konzept Studien- und Berufsorientierung am Gymnasium an der Willmsstraße

Die Grundsätze unseres Konzeptes

In der Schule sollen die Jugendlichen optimal auf die Berufswahl vorbereitet werden. Zu diesem Zwecke stimmt sich der Fachobmann Politik / Berufsberatung mit dem für uns zuständigen akademischen Berufsberater der Agentur für Arbeit Oldenburg bei vielen Maßnahmen zur Berufsorientierung inhaltlich und organisatorisch ab.

Zu den berufsorientierenden Maßnahmen am Willms gehören insbesondere:

  • berufsorientierender Unterricht in den Klassen 10
  • Arbeitsplatz- und Betriebserkundungen im Rahmen des Fachunterrichts
  • zweiwöchiges Betriebspraktikum in der Klasse 10
  • berufsorientierende Vortragsreihen durch die Berufsberatung selber oder in Zusammenarbeit mit externen Referenten
  • Berufsorientierung in allen Klassen 10 – je ein Vortrag zur Berufsgrundinformation mit anschließendem Gespräch
  • Möglichkeit zur Teilnahme am „Zukunftstag“ (Ende April des Jahres)
  • „Berufsorientierende Tage am Willms (BeTaWi)“ – von der Schule initiierte, zweitätige Veranstaltung in Zusammenarbeit mit Betrieben und Einrichtungen
  • Bereitstellung und Nutzung des Online-Angebots der Arbeitsagentur in unserer Mediothek
Schule und Berufsberatung
  • unterstützen sich gegenseitig bei der Orientierung über allgemeine Fragen der Berufsausbildung
  • Information über Berufs- und Studienrichtungen und über ausgewählter Einzelberufe mit ihren Anforderungen, Aussichten, Aufstiegsmöglichkeiten und Ausbildungsgängen
  • Vermittlung von Kenntnissen über Berufsfelder und Einsichten in Berufsstrukturen
  • Schullaufbahnberatung
In Einzelgesprächen mit der akademischen Berufsberatung versuchen wir gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern Antworten auf die folgenden Fragen zu erarbeiten:
  • Was sind eigentlich meine Fähigkeiten?
  • Was interessiert mich?
  • Welche Ängste und Befürchtungen habe ich?
  • Was sind meine Stärken, was meine Schwächen?
  • Was traue ich mir zu? Was würde mich überfordern?
  • Welche grundsätzliche Lebensplanung schwebt mir vor?
  • Welche schulischen Schwerpunkte und Leistungen braucht man wirklich in dem Beruf oder Berufsfeld?
  • Welche Zukunfts- und Einstellungschancen gibt es?
  • Welche Verdienst- und Aufstiegschancen gibt es?
  • Welche Veränderungen durch technologische, gesellschaftliche oder andere Entwicklungen sind zu erwarten?
  • Welche persönlichen Voraussetzungen sind notwendig oder wünschenswert?
Konzept Studien- und Berufsorientierung am Gymnasium an der Willmsstraße
Diese regelmäßig stattfindenden Beratungsgespräche finden im Informations- und Beratungszimmer unserer Schule statt. Eine Anmeldung seitens der Schülerinnen und Schüler ist erforderlich. Die Liste wird frühzeitig am Schwarzen Brett der Schu le ausgehängt, sodass sie sich eintragen können. Des Weiteren wird eine regelmäßig wöchentlich stattfindende Sprechstunde des Fachobmanns für Berufsberatung für alle Oberstufenschülerinnen und -schüler im Informations- und Beratungszimmer angeboten.
Hier finden Sie das aktuelle Arbeitspapier BO-Musterkonzept des Niedersächsichen Kultusminsteriums:
https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/schule/unsere_schulen/allgemein_bildende_schulen/
berufliche_orientierung_an_allgemein_bildenden_schulen/berufsorientierung-an-allgemein-bildenden-schulen-124167.html