Willms Gymnasium

Gymnasium an der
Willmsstraße
27749 Delmenhorst
Tel.: 04221/14671

Slider

Rätselhafte Flora und Fauna – Schülerinnen führen durch Galerie in Delmenhorst

22.02.17 | Delmenhorster Kreisblatt

Vorherige Pressebeiträge

Zwei Schülerinnen aus dem Leistungskurs Kunst des Willms-Gymnasiums bieten am Donnerstag, 23. Februar, eine Führung für Jugendliche und Erwachsene durch die Ausstellung „Veit Laurent Kurz. Kräutergasse“ und einen Blick in die Arbeiten von „Stefan Tcherepnin & Veit Laurent Kurz“ in der Remise. Beginn ist um 18 Uhr. Für Schüler ist der Eintritt frei.

Zwei Schülerinnen aus dem Leistungskurs Kunst des Willms-Gymnasiums bieten am Donnerstag, 23. Februar, eine Führung für Jugendliche und Erwachsene durch die Ausstellung „Veit Laurent Kurz. Kräutergasse“ und einen Blick in die Arbeiten von „Stefan Tcherepnin & Veit Laurent Kurz“ in der Remise. Beginn ist um 18 Uhr. Für Schüler ist der Eintritt frei.

Technik, Natur und Magie

Farne, Gräser und Pilze sowie laufende Äste und beäugte Wände: Eine rätselhafte Flora und Fauna besetzt das Haus Coburg und lässt es nach der Umgestaltung des Künstlers Veit Laurent Kurz (Jahrgang 1985, geboren im hessischen Erbach) in allen Ecken prächtig sprießen und gedeihen. Allem Anschein nach ist dafür nicht nur eine mysteriöse Flüssigkeit verantwortlich, sondern auch die kleinen Kreaturen, die der Künstler „Dilldappen“ nennt, und welche teilweise in Ketten liegen.

Es ist eine Welt, die sowohl Technik, Natur und Magie mit einschließt als auch vor Produktdesign und Marketing-Strategien nicht zurückschreckt. So findet sich in der gesamten Ausstellung ein in grüne Dosen abgefülltes Getränk namens „Herba 4“, das auch durch die Wandpaneele und Brunnen zu fließen scheint, die von einem biologischen und technisierten Bewuchs durchzogen sind.

Krümelmonster-Adaption

Welche Logik hinter der Welt von Veit Laurent Kurz steckt und was ihn aus Kunstgeschichte, (Sub-)Kultur und Alltag inspiriert, werden die beiden Schülerinnen Jana Knüppel sowie Vicky Janssen gemeinsam mit ihren Gästen ergründen.

Auch ein Blick in die Remise, die der übermannsgroßen Krümelmonster-Adaption namens „Rusty“ von Stefan Tcherepnin (in Boston/USA geboren) eine Heimstatt geworden ist, entführt noch einmal in Videoarbeiten, die mit mystisch klingenden Soundcollagen eine intime und zugleich beunruhigende Atmosphäre schaffen.