Gymnasium an der Willmsstraße

Schulsanitätsdienst

Seit Anfang des Schuljahres 2015/16 kooperieren der Delmenhorster Malteser Hilfsdienst e.V. und das Willms miteinander. 11 Schülerinnen und Schüler erhalten in den Räumen des Malteser Hilfsdienstes eine Ausbildung in Erster Hilfe und zusätzlich die Erweiterung zum Schulsanitäter.

erstehilfe2

Warum ist die Kooperation sinnvoll?

Pro Jahr erleidet jeder elfte Schüler einen Unfall in der Schule. Gut, wenn schnell jemand da ist und das Richtige tut.

Der Schulsanitätsdienst ist ein wesentlicher Sicherheitsaspekt im Rahmen der Erstversorgung. Entstandener Schaden wird durch schnelle und richtige Hilfeleistung begrenzt und die Lehrkräfte werden im Bereich der Prävention und Erstversorgung von Schulunfällen unterstützt. Aus den Erfahrungen des Schulsanitätsdienstes können gezielt Unfallquellen in der Schule erkannt und beseitigt werden.

Als nächstes wird der SSD am Sportfest sein Können unter Beweis stellen und im Juli beim Wettkampf „Hand aufs Herz“ in Bremen teilnehmen.

Auch an Schüler*innen, die ein Auslandsjahr in Betracht ziehen ist gedacht, da sie über „Junge Retter international“ ein Stipendium erhalten können.

Wer mehr erfahren möchte, kann sich über IServ bei Frau Heinecke erkundigen.

erstehilfe3

Was macht eigentlich der Schulsanitätsdienst?

Grundidee: Der SSD übernimmt die Brückenfunktion zwischen dem Unfallopfer bzw. dem Erkrankten und der ärztlichen oder sanitären Erstversorgung.

Hintergrund: Durch Unsicherheiten von nicht richtig ausgebildeten und unsicheren Ersthelfern können die Unfallopfer oder Erkrankten oft nur verspätet versorgt werden; es passiert auch, dass sich die Verletzung aufgrund einer Fehleinschätzung verschlimmert.

Ziel: Die Malteser arbeitet mit den Schülerinnen und Schülern an einer sachgerechten Versorgung, um Unfallfolgen zu mindern. Hierfür lernen sich die Schülerinnen und Schüler selbst, ihre Lebensumstände und Umwelt besser kennen. Dieses soziale Engagement stärkt auch den SSD, denn die Schülerinnen und Schüler übernehmen Verantwortung.

Aufgaben für die SSD-Mitglieder:

  • Erste Hilfe leisten bei Schulunfällen, d.h. sie betreuen verletzte Personen bis zum Eintreffen des RTWs (Rettungswagen).
  • Pausendienste, Bereitschaftsdienste bei (Sport)Veranstaltungen und Ausflügen.
  • Verwaltung des Sanitätsmaterials, Auffüllen der Erste-Hilfe-Kästen und der Erste-Hilfe-Taschen für die Klassenfahrten und Ausflüge
  • Unfallverhütung in der Schule