Gymnasium an der Willmsstraße

Delmenhorster Willms-Gymnasium unterstützt Klinikclowns

| NOZ/Delmenhorster Kreisblatt

Die Schülerschaft des Delmenhorster Gymnasiums an der Willmsstraße gehört jetzt zu den Unterstützern der Bremer Klinikclowns. Den Anstoß dazu gab die Schülerin Aileen Sindermann.

Als in der Schülervertretung des Gymnasiums an der Willmsstraße darüber diskutiert wurde, wohin das Geld aus dem Sponsorenlauf der Schule gespendet werden soll, war die Antwort für die Schülerin Aileen Sindermann eine ganz einfache. Bei einem Krankenhaus-Aufenthalt hat sie die Arbeit der Bremer Klinikclowns miterlebt und gesehen, wie viel Freude die Clowns den jungen Patienten bereiten.

1710,19 Euro für Bremer Klinikclowns

Von dem Engagement überzeugt hat die Schülerschaft des Gymnasiums am Montag, 12. November, eine Spende in Höhe von 1710,19 Euro den Klinikclowns „Violine Soundso“, ohne Clownsnase bekannt als Susanne Grampp, und „Pepe“, Reinhard „Penny“ Penski, überreicht.

Rekord beim Sponsorenlauf

Das Geld stammt aus dem diesjährigen Sponsorenlauf der Schule, bei dem insgesamt 12.000 Euro gesammelt wurden – ein Schulrekord. Neben einer weiteren Spende an das Willms-Herzenprojekt „Steps for Children“ gingen jeweils ein Drittel an die Sportfachschaft der Schule sowie an die Schülervertretung, die jetzt noch einer passenden schulischen Verwendung sucht.

Clowns auch in Delmenhorst aktiv

Weitere Spenden an die Bremer Klinikclowns, die auch seit zwölf Jahren in der Delmenhorster Kinderklinik sowie seit eineinhalb Jahren an der Delmenhorster Palliativstation aktiv sind, sollen laut der Schülervertretung des Willms folgen.

(Link zum Bericht mit Foto: https://www.noz.de/lokales-dk/delmenhorst/artikel/1584111/delmenhorster-willms-gymnasium-unterstuetzt-klinikclowns)