Gymnasium an der Willmsstraße

Benefiz-Sportfest: Schüler und Lehrer erlaufen gemeinsam 12 000 Euro

| NWZ

Überrundet haben sich die Schülerinnen und Schüler des Willms und ihre Lehrkräfte beim Sportfest selbst. Mehr als 12 000 Euro konnten in 3812 Runden beim kürzlich stattgefundenen Sponsorenlauf erlaufen werden.

„Das ist ein super Ergebnis“, sagt Jule Rohm vom Organisationsteam. Alle Schüler der Jahrgänge 5 bis 10 und auch Lehrkräfte liefen für die Dauer von jeweils 1 Stunde und 15 Minuten eine Rundstrecke von 1,25 Kilometern um das Gelände des Stadions Düsternortstraße. Bei hochsommerlichen Temperaturen wurde Trinkwasser an der Strecke bereitgestellt.

Jeder Läufer suchte sich vorab einen privaten Sponsor, für die absolvierten Runden zahlten diese dann vorher ausgehandelte Spendenbeträge. Bester Läufer war Yassin Stitou aus der 9b mit zwölf Runden. Über 800 Euro konnten allein die Klassen 7b und 8c erlaufen, beide Klassen erzielten mit 150 Runden die meisten Meter. Auch die fünften Klassen erliefen 2600 Euro, den höchsten Betrag von allen Jahrgängen.

Ein Teil des Geldes wird für wohltätige Zwecke gespendet. So geht der Erlös an das langjährig von der Schule begleitete Projekt „Steps for Children“ zum Aufbau von Schulen in Okakarara, Namibia. Vor Ort wird mit dem Geld der Verein der Bremer Klinikclowns unterstützt, der auch im Delmenhorster Krankenhaus tätig ist. Der andere Teil des Erlöses kommt der Schulgemeinschaft des Willms und der Fachschaft Sport zugute.

Neben Eltern, Schülern und Lehrkräften trugen als Hauptsponsoren auch die Volksbank Delmenhorst Schierbrok und die Delmenhorster Stadtwerke zu dem großartigen Erlös bei. „Wenn hunderte Schüler zusammen laufen, schafft das ein ganz besonderes Gemeinschaftsgefühl, das den Muskelkater am nächsten Tag schnell vergessen lässt“, sagt Schulleiter Stefan Nolting.