Gymnasium an der Willmsstraße

Begegnung mit Henning Scherf

| Weser Kurier

„Begegnungen am Willms“ heißt eine besondere Vortragsreihe an dem Delmenhorster Gymnasium. Auch in der neuen Staffel werden illustre Gäste erwartet. Den Auftakt macht am Dienstag Henning Scherf.

Gregor Gysi war zuletzt da. Und Karl Graf Stauffenberg, Enkel des Hitler-Attentäters Claus Schenk Graf von Stauffenberg. Oder der Ex-Verfassungsrichter Ferdinand Kirchof. Oder Franz Müntefering, Arbeitsminister im ersten Kabinett von Angela Merkel und ehemaliger SPD-Vorsitzender. Sie alle waren schon zu Gast in der Vortragsreihe „Begegnungen am Willms“, die am Dienstag, 17. September, in die neue Staffel geht. Um 18 Uhr wird dann der ehemalige Bremer Bürgermeister Henning Scherf über das Thema „Die Herausforderungen an das Gemeinwesen durch die alternde Gesellschaft“ sprechen und im Anschluss für Fragen zur Verfügung stehen.

Einlass ist bereits um 17.30 Uhr. Getränke und ein Imbiss stehen laut Gymnasium an der Willmsstraße kostenlos zur Verfügung. Die Veranstaltung richtet sich übrigens nicht nur an Schüler, sondern auch explizit an die interessierte Öffentlichkeit – und weil es noch freie Plätze gibt, ist es auch noch möglich, sich bis Dienstag als Teilnehmer anzumelden. Dafür muss nur eine Mail an das Schulsekretariat an willms@ewetel.net gesendet werden.

Scherf, der in Kürze seinen 81. Geburtstag feiert, war von 1978 bis 2005 Mitglied der bremischen Landesregierung. Von 1995 bis 2005 war er Bürgermeister und Präsident des Senats. Seit seinem Ausscheiden aus der aktiven Politik beschäftigt er sich intensiv mit der alternden Gesellschaft und den Folgen für das Gemeinwesen durch den demografischen Wandel: 2035 wird es doppelt so viele 60-Jährige wie unter 20-Jährige geben – was für Konsequenzen hat diese Entwicklung eigentlich für eine Gesellschaft? Zahlreiche Bücher hat Scherf veröffentlicht, sein wahrscheinlich größter Bestseller widmet sich dem Altern: „Grau ist bunt. Was im Alter möglich ist“.

„Wir freuen uns auf eine herausragende Persönlichkeit, die weit über Bremen hinaus ein großes Ansehen genießt“, erklärt Lars Sindel, Sprecher des Gymnasiums. Scherf ist einer der beliebtesten Bürgermeister der Freien Hansestadt Bremen – sein unverkennbares Markenzeichen: mit dem Fahrrad durch Bremen, mit persönlichen Gesprächen immer noch nah am Bürger. Unterstützt wird das Event durch das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ins Leben gerufene Projekt „Demokratie leben“.

Auch im kommenden Jahr werden in der Reihe „Begegnungen am Willms“ übrigens illustre Gäste nach Delmenhorst kommen: Am 13. Januar 2020 wird Professor Hans-Otto-Pörtner, Berichterstatter des Weltklimaberichtes 2018, am Willms einen Vortrag halten. Und am 13. März wird mit Norbert Lammert (CDU) der ehemalige Bundestagspräsident begrüßt.