Gymnasium an der Willmsstraße

„Weihnachten am Willms“ lockt viele Interessierte an

von admin |

Die Schülerinnen und Schüler des Willms konnten auf dem diesjährigen Weihnachtsbasar rund 8500 Euro erwirtschaften! Damit wurde der zweit- höchste Erlös der letzten 20 Jahre erreicht! 

Es ist mehr als erfreulich, dass durch das unermüdliche Engagement der Schülerinnen und Schüler und der Lehrkräfte des Willms dieses sagenhaften Ergebnis erzielt werden konnte.

Aber mehr noch: Nicht nur der grandiose Erlös, sondern auch die vielen Besucher des traditionellen Schulfestes zeigen, wie stark die Schulgemeinschaft am Willms durch das gute Miteinander von Schülern, Eltern und Lehrkräften geprägt ist!

Das soziale Miteinander ist dabei ein wichtiger Begleiteffekt, der die Sozialkompetenz der Schüler fördert. „Sozialkompetenz sehen wir gerne ausgeprägt“, wie Schulleiter Stefan Nolting hervorhebt. 

Das Beste: Die Einnahmen des Weihnachtsbasars werden – wie in den vergangenen Jahren auch – genutzt, um reichlich Gutes zu tun. Das engagierte Projekt „Steps for children“ beispielsweise wird vom Willms bereits seit vielen Jahren mit der Hälfte vom Erlös unterstützt: Das Willms-Gymnasium fördert seit 2007 das bekannte Projekt. Durch den Erlös wird unter anderem das Vorschulprojekt in Okakarara gestützt. So konnte beispielsweise die Anstellung einer Lehrerin im Vorschulbereich in Okakarara mit finanziert werden. Frau Schröder, die das Projekt organisiert, erläutert dazu: „Bildung ist die einzig nachhaltige Entwicklungshilfe“.

Über die Verwendung der anderen Hälfte des Erlöses entscheidet die Schülervertretung des Willms.

 Die etwa 3500 Besucher des Weihnachtsbasars erlebten im Willms wieder eine vorweihnachtliche Atmosphäre der ganz besonderen Art, die nachhaltig auf den 1. Advent einstimmt!