Gymnasium an der Willmsstraße

Licht aus, Chemie an! – Fluoreszierende Stoffe in Schülerversuchen

von Fachgruppe Chemie |

Der Leistungskurs Chemie von Herrn Hilge hat zum Abschluss des ersten Halbjahres zur Organischen Chemie Fluoreszenzfarbstoffe synthetisch hergestellt bzw. diese extrahiert und mit UV-Licht untersucht.

Im Licht der Schwarzlicht-Taschenlampen wird deutlich, dass das Produkt der Reaktion von Resorcin und Phthalsäureanhydrid, eine unscheinbare braune Flüssigkeit, im Becherglas mit Natronlauge leuchtend gelb erscheint. Es handelt sich hierbei um den Stoff Fluorescein, der, durch UV-Licht angeregt, gelbes Licht abstrahlt und dadurch wieder in den nicht angeregten Zustand wechselt (linkes Bild).

Der Farbstoff Pyranin wurde aus gelben Textmarkern der Marke Faber-Castell extrahiert und in Alginatbällchen „verpackt“. Bei der Analyse zeigte sich, dass das Pyranin als Indikator für Säuren und Laugen funktioniert. Das UV-Licht lässt die neutralen Bällchen gelb leuchten, im Sauren wechselt die Farbe ins fluoreszierende Blau (kleine Bilder).