Gymnasium an der Willmsstraße

Kulturelle Projekte

Kunst

 

„Schüler*innen führen Schüler*innen“

Seit 2003 besteht dieses Projekt in Zusammenarbeit mit der Städtischen Galerie Haus Coburg: SchülerInnen der Oberstufe führen durch aktuelle Ausstellungen der Galerie und formulieren ihre Sicht auf zeitgenössische Kunst. Die Galerie gibt Zertifikate aus, die bei einem künstlerischen Studium von Nutzen sein können.
Projekt „Wandmalerei“
Das Schulgebäude ist zur künstlerischen Gestaltung freigegeben. Treppenhäuser, Foyers und Wände werden von Kunstklassen und –kursen ausgestaltet. In den letzten Schuljahren haben z. B. SchülerInnen des Projektwochenteams und der AG Wandmalerei eine Schulwand im Pausenhof mit einem Strandbild bemalt.
Projekt „Bild des Monats“
 Auf der Schulhomepage werden monatlich in der Kategorie „Bild des Monats“ Bilder von Schüler*innen aus verschiedenen Jahrgängen gewürdigt.

Musik

kultur1

Das Praxiskonzept am Willms sieht vor, den Musikunterricht in den 5. Klassen im 2. Halbjahr klassenübergreifend und praxisorientiert zu erteilen. Dabei können die Schüler*innen zwischen vier verschiedenen Angeboten wählen:

  • Singen im Chor
  • Instrumentalensemble / Gitarre
  • Keyboardspiel in Gruppen
  • Blockflöte
Beim jährlichen Konzert der 5. Klassen am Schuljahresende können sich Eltern und Interessierte von den Unterrichtsergebnissen begeistern lassen.
Besonders hervorzuheben sind zudem unsere Musik-AGs: Der Willms-Chor und die Willms-Solisten sind weit über unsere Schulgrenzen hinaus bekannt und beliebt. Sie vereinen alle Jahrgänge und präsentieren regelmäßig kleine wie große Konzerte. Die Willms-Band ermöglicht es, gemeinsam auf hohem Niveau zu musizieren. Die Willms-Stomper sorgen regelmäßig für humorvolle rhythmische Aufführungen.
Jeden ersten Freitag im Monat wird die Aula zur Open Stage geöffnet. Dabei wird unseren Schüler*innen die Bühne gegeben, um der Schulgemeinschaft ihre kreativen Fähigkeiten darzubieten, sei musikalischer, literarischer oder darstellender Natur.

Theater

Seit dem Schuljahr 2004/05 wird ab dem 11.Jahrgang das Unterrichtsfach Darstellendes Spiel (DS) parallel zu den Fächern Kunst und Musik angeboten. Am Ende des Schuljahres stehen statt der Klausuren, die von den Schüler*innen in der Qualifikationsphase erarbeiteten Aufführungen.

Im Rahmen des Angebotes der Offenen Ganztagsschule werden im jährlichen Wechsel entweder ein Musical oder ein Konzert und ein Theaterstück produziert. Letztes Jahr inszenierte die Theater-AG die „7 Zwerge – allein im Wald“. Autor Otto Waalkes kam zu einer der Aufführungen. Im Jahr 2019 führen alle Kultur-AGs – wie z.B. die Backstage-AG, die Bühnenbild-AG, die Theater-AG, die Schulband, die Chor– und Solisten-AG, die Stomp-AG und die Poi-AG – gemeinsam das Musical „Wenn ein Stern fällt …“ auf. Dieses Musical wurde von unserem ehemaligen Schüler Johannes Holzenkämpfer frei nach dem Märchen von H.C. Andersen „Das Mädchen mit den Schwefelhölzern“ selbst geschriebenen. An der Produktion werden auch einige Fünftklässler*innen beteiligt sein. Zur Vorbereitung auf die Aufführungen werden in gemeinsamen außerschulischen Probentagen (Kulturfahrt) die Ergebnisse zusammengefügt und einstudiert.

AG Licht-, Ton- und Videotechnik

Seit mehreren Schuljahren gibt es die  Licht-und Tontechnik-AG, die viele große und kleine Veranstaltungen unserer Schule unterstützt. Ebenso werden viele kulturelle und schulische Ereignisse von der Foto-AG begleitet.

Kultureller Schwerpunkt:Gedenken der Opfer des Nationalsozialismus

Seit Jahren ist es ein Anliegen unserer Schule, an die Verfolgung und Ermordung jüdischer Menschen zur Zeit des Nationalsozialismus zu erinnern. Hierfür werden im Januar u. a. regelmäßig Ausstellungen als Anstoß zum Gedenken gezeigt, die von einer Gruppe SchülerInnen vorbereitet werden. Der 27. Januar ist der Gedenktag an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz im Jahr 1945.
Wir erinnern schulöffentlich an den 27. Januar, damit wir aus der Geschichte Impulse aufnehmen, um unseren Anspruch „Schule ohne Rassismus -Schule mit Courage“ mit Inhalt zu füllen.

Begegnungen

Schule sollte ihren Schülerinnen und Schülern während der Schulzeit die Möglichkeit eröffnen, mit interessanten Persönlichkeiten, Biographien und Lebensläufen in Berührung und ins Gespräch zu kommen. Daher lädt das Willms mehrfach im Jahr Menschen, „die etwas zu sagen haben“, zum Gespräch und zu Vorträgen ein. Im Jahr 2018 waren zu Gast: Wolfgang Thierse und Sabine Leutheusser-Schnarrenberger. Im Jahr 2019 begrüßt das Willms u.a. Franz Müntefering, Paul Kirchhof und Gregor Gysi.

Schule:Kultur

Seit Anfang 2018 nimmt das Willms am Projekt „Schule:Kultur²“ teil. Gemeinsam mit dem Theaterpädagogischen Zentrum Lingen arbeiten wir an Projekten, die die kulturelle Ausrichtung unserer Schule stärken und wachsen lassen. So gab es bereits mehrere Fortbildungen, in denen gemeinsam Ideen entwickelt wurden. Auch nahmen unsere Schüler*innen im Sommer 2018 am Weltkindertheaterfest in Lingen teil. Es  ist z.B. daraus das Open-Stage-Projekt hervorgegangen. In diesem Projekt werden an jedem ersten Freitag im Monat künstlerische Darbietungen in den beiden großen Pausen in der Aula präsentiert. Im Rahmen des Projektes „Schule: Kultur²“ sind die Lehrerinnen, Gabriele van Oosteroom und Maren Determann,  vom LKJ (Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Niedersachsen e.V.)  zu Beraterinnen ausgebildet worden und sind nun berechtigt den beteiligten Schülerinnen und Schülern des Willmsgymnasiums den „Kompetenznachweis Kultur“ (KNK) der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) auszustellen.

KNK

WAS IST DER KOMPETENZNACHWEIS KULTUR (KNK)?
Der Kompetenznachweis Kultur ist ein bundesweit anerkannter individueller Bildungspass für Jugendliche ab 12 Jahren und junge Erwachsene bis 27 Jahren. Dieser wurde von der Bundesvereinigung für kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) entwickelt und bescheinigt den Jugendlichen Qualitäten, die sie aufgrund ihres außergewöhnlichen Engagements im schulischen und außerschulischen Rahmen zeigen und entwickeln konnten.
WAS BRINGT SO EIN NACHWEIS?
„Er macht Stärken sichtbar!“ und ist ein Nachweis darüber, welch individuellen, personalen, sozialen, methodischen und künstlerischen Kompetenzen Jugendliche in einem kulturellen Bildungsprojekt gezeigt und weiterentwickelt haben. In einem intensiven Selbst- und Fremdbeobachtungsprozess werden sich die Jugendlichen ihrer Stärken bewusst und entwickeln ein realistisches Selbstbild. Dadurch wird auch das Selbstwertgefühl gefördert. Darüber hinaus hat der Kompetenznachweis Kultur einen ganz lebenspraktischen Nutzen:
Personalverantwortliche in den Betrieben sind sehr daran interessiert, die Persönlichkeit hinter den Zeugnisnoten kennenzulernen, sprich: zu erfahren, wo, wie und ob der Jugendliche aus eigener Initiative auf kulturellem Gebiet aktiv geworden ist und welche Kompetenzen er dabei erlangt hat. Hier liefert der Kompetenznachweis Kultur entscheidende Zusatzinformationen bei Personalentscheidungen und kann daher ein großes Plus bei der späteren Bewerbung um einen Praktikums-, Ausbildungs- oder Studienplatz und Stipendien sein.
Der Nachweis „Kompetenznachweis Kultur“ wird gemeinsam mit eigens zu diesem Zweck ausgebildeten Kompetenznachweis-Kultur-Beraterinnen in dialogischen Prozessen erarbeitet. Individuelle Potenziale in der entdeckenden Beobachtung erfassen und in vertrauensvollen Gesprächen zwischen Beraterin und Jugendlichem gemeinsam reflektieren, das ist das Herzstück des Nachweisverfahrens. Der Nachweis selbst ist schließlich das Ergebnis eines intensiven Kommunikations- und Reflexionsprozess zwischen Jugendlichem und Beraterin. Am Ende steht eine kleine Feierstunde, in der der Kompetenznachweis Kultur überreicht wird.

Am 07.06.2019 wurde erstmals am Willms den Schülerinnen Annika Iselhorst, Kira Partheil und Rike Krammig von Maren Determann und Gabriele van Oosteroom der Kompetenznachweis Kultur überreicht. Alle drei Schülerinnen haben ein Jahr lang an dem Musical-Projekt „Wenn ein Stern fällt …“ von Johannes Holzenkämpfer nach dem Märchen von H.C. Andersen „Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzern“ in der Theater-AG mitgewirkt und einen großen Teil zum Gelingen des Stückes beigetragen.

Kulturkalender

Januar
Mo: 07.01.19   endet am 10.02.19 Eröffnung Ausstellung „Frieden machen“ Willms-Aula
Sa: 12.01.19        16:00-18:00 Uhr     Plattdeutsches Theater „De Neegste Bitte“   St. Johannes (Hasporter Allee) 8 Euro                Kirchenbüro/

Buchhandlung Jünemann

Sa: 12.01.19        19:30-21:00 Uhr        Friedemann Jaenicke-Satire am Klavier Stadtkirche 10 Euro            www.kirche-delmenhorst.de
Mi: 16.01.19        19:00-20:00 Uhr   „Der gräfliche Hof in Delmenhorst“ Teil1   Stadtkirche www.kirche-delmenhorst.de
Sa:19.01.19          18:30-21:30 Uhr Tanzparty Tanzschule Lenard www.tanzschule-lenard.de
So: 20.01.19        17:00-19:00 Uhr New York Gospel Stars Stadtkirche 27,95 Euro        www.lb-events.de
Do:24.01.19          19:30-21:00 Uhr   Kirchenkabaret: „Oma Frieda-Turne bis zur Urne“ Hasberger Kirche     10 Euro                Kirchenbüro/

Buchhandlung Jünemann

Sa: 26.01.19        17:00 Uhr

So 27.01.19         17:00 Uhr

Proszenium: „THE BREAKFAST CLUB“ Villa 5 Euro/ 8 Euro          

   www.proszenium-delmenhorst.de/karten

Mi: 30.01.19          19:00-20:00 Uhr „Der gräfliche Hof in Delmenhorst“ Teil2 Stadtkirche www.kirche-delmenhorst.de
Februar    
Mi: 13.02.19       19:00 Uhr Klassik am Willms Willms-Aula
Mi: 13.02.19        19:00-20:00 Uhr       „Der gräfliche Hof in Delmenhorst“ Teil3 Stadtkirche www.kirche-delmenhorst.de
Sa: 16.02.19          18:30-21:30 Uhr Tanzparty Tanzschule Lenard www.tanzschule-lenard.de
Mo: 18.02.19      19.00 Uhr   Literatur am Willms

Lesung und Gespräch mit dem Berliner Autor Christoph Jehlicka zu seinem Roman „Das Lied vom Ende“

Willms-Aula
Mi: 20.02.19       18:00 Uhr Profilveranstaltung:  Info-Abend für die 4. Klassen Willms-Aula
Do: 28.02.19      17.00 Uhr Begegnungen:  Franz Müntefering Willms-Forum
März  
Fr: 08.03.19             Weltfrauentag: Ausstellungen Pausenhalle
Sa: 16.03.19    18:30-21:30 Uhr              Tanzparty Tanzschule Lenard         www.tanzschule-lenard.de
Mi: 20.03.19       19:00 Uhr Poetische Konzert-Lesung:

„TaifunEngel“ Lesung m. Johannes Mitternacht

Stadtkirche www.kirche-delmenhorst.de
Fr: 22.03.19   Tag des Glücks
April  
24.-27.04.19   Kulturfahrt nach Rotenburg (Wümme)
Mai  
Di: 07.05.19         18.30 Uhr Begegnungen: Prof.Dr. Ferdinand Kirchhof Willms-Forum
Do: 09.05.19         19:30-21:00 Uhr   Konzert „Die Prinzen“ Stadtkirche 49 Euro              Kirchenbüro/

Buchhandlung Jünemann

Sa: 11.05.19            Vormittag   Tag der offenen Schule Willms
Mo: 13.05.19         9.30 Uhr Begegnungen: Karl Graf Stauffenberg Willms-Forum
Do: 23.05.19 Demokratietag
Mi: 22.05.19         8-18.00 Uhr

Do: 23.05.19         8-18.00 Uhr

Generalproben für das Musical Willms-Aula
Fr: 24.05.19           18.00 Uhr

Sa: 25.05.19          18.00 Uhr

Musical „Wenn ein Stern fällt …“

von Johannes Holzenkämpfer mit 10 AGs und ca. 120 Schüler*innen

Willms-Aula n.n.
Juni  
Fr: 07.06.19         18.00 Uhr Verleihung der KNKs Willms-Aula
Di: 11.06.19         16.30 Uhr   Begegnungen    Dr. Gregor Gysi Willms-Forum
Do: 13.06.19         vormittags Sportfest Stadion
Do: 27.06.19       18.00 Uhr Schulgottesdienst
Sa: 29.06.19     11.00 Uhr Abiturentlassungsfeier Kleines Haus