Gymnasium an der Willmsstraße

Darstellendes Spiel

„Ich liebe es, Theater zu spielen. Es ist so viel realistischer als das Leben.“

Oscar Wilde

theater1

Darstellendes Spiel – d.h. wir machen Theater, wir spielen auf der Bühne und führen Stücke auf.

Die Schüler und Schülerinnen lernen die Bereiche Atem und Stimme, Körper und Bewegung, Körper im Raum, Aktion und Reaktion, die 4-Elemente-Übung, chorisches Sprechen und Spiegeln, Status, Rhythmus, Rolle und Rollenbiographie, Ensemblebildung und die Umsetzung dramatischer Stücke auf die Bühne kennen. Dabei spielt die Zusammenarbeit in der Gruppe eine wichtige Rolle.-

Wegen der Umstellung von G8 auf G9 werden im Schuljahr 2017/18 nur zweistündige Aufbaukurse in Jahrgang 11 stattfinden. Die niedersächsischen Richtlinien für Darstellendes Spiel sind zur Zeit noch in Arbeit, deshalb wird hier nicht näher darauf eingegangen.

In Q1,1 findet ein Kurs mit dem Thema ´Darstellende Elemente in Theorie und Praxis` statt, in dem die oben genannten Bereiche noch einmal aufgegriffen werden und in Bezug gesetzt werden zur Theatergeschichte. Die SchülerInnen schreiben in diesem Halbjahr eine schriftliche Klausur, die mit 40% in die Note eingeht, die übrigen 60% setzen sich aus der Unterrichtsbeteiligung, der spielerischen Leistung und einem selbst erstellten Warming Up mit kurzem Referat zusammen.

Das 2. Halbjahr von Q1 wird durch die Arbeit an einem Stück bestimmt, das unter Beteiligung der SchülerInnen ausgewählt wird, und an einem Abend zur Aufführung für die Schulöffentlichkeit gebracht wird. SchülerInnen, LehrerInnen, Eltern, Freunde, Anverwandte sind dabei immer herzlich willkommen. In den letzten Jahren wurden z.B. ´Der Besuch der alten Dame`, ´Ein Sommernachtstraum`, ´Penthesilea` und ´Was Ihr wollt` aufgeführt. Die jeweilige Aufführung ersetzt die Klausur und geht mit 50% in die Note ein, wie auch die vorherige Unterrichtsbeteiligung mit den Aufführungsvorbereitungen. Für die Stückproben kommt es zu einer geblockten Stundenverlagerung, z.B. auch an Wochenenden. Außerdem findet eine Generalprobe mit der Licht- und Tontechnik am Nachmittag statt.

In Abwandlung eines bekannten Zitates: Theater ist schön, macht aber viel Arbeit.

Mitglieder der Fachgruppe

Wird in Kürze ergänzt.

Kerncurricula

Das Kerncurriculum ist derzeit in der Entwicklung seitens vorgesetzter Stellen.

Schulcurricula

Das Schulcurriculum für die Oberstufe wird von der Fachgruppe (weiter-)entwickelt, sobald das Kerncurriculum veröffentlicht wurde.

Leistungsfeststellung

Die Kriterien für die Notenfindung finden sich in obigem Text.

Arbeitsmaterialien

Ein Buch für das Fach ist nicht eingeführt.